Know-how und Erfahrungen an Studierenden weitergeben!? Bitte füllen Sie folgenden Profilbogen aus, somit können wir evaluieren, in welchem Kontext Sie Mentoring an der Universität begleiten können.

Angaben zur Person

Beruflicher Hintergrund

Erwartungen an das Mentoring-Programm/ Teilnahmemotivation

Wirtschaft

Wissenschaftsmanagement

Berufseinstieg

Chancengleichheit

Gründung

Ja

Nein

Ja

Nein

Datenschutzerklärung

Ich erkläre hiermit meine Bereitschaft, eine Mentee im Rahmen meiner Möglichkeiten zu begleiten, mit Schwierigkeiten in der Ausübung der Aufgabe als Mentor/in transparent umzugehen und ggf. die Koordinatorin zu Rate ziehen, an Auswertungsverfahren zur Evaluation des Programms mitzuwirken.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zum Zweck meiner Vermittlung als Mentorin/Mentor aufgenommen werden und stimme der Datenschutzerklärung zu. Meine Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung der Daten (gemäß den §§ 19, 20 Bundesdatenschutzgesetz) werden von dieser Einwilligung nicht berührt. Alle Angaben sind freiwillig und dienen als Grundlage, Ihr „Angebot“ möglichst passgenau mit der „Nachfrage“ eines Mentoring-Programms unserer Universität abgleichen zu können.

Zusätzliche Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Angaben sind freiwillig und dienen als Grundlage, Ihr „Angebot“ möglichst passgenau mit der „Nachfrage“ für einen ein Mentoring Programm an unserer Universität abgleichen zu können. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Alumni Göttingen e.V. | Tel.: 0551 39-26211 alumni@uni-goettingen.de | www.alumni-goettingen.de


Zusätzliche Bemerkungen/ Informationen

Code of Conduct

  1. Ziel des Mentoring-Programms ist es, den Mentees Zugang zu den Kompetenzen und Erfahrungen einer wissenschafts- und gremienerfahrenen Führungskraft zu vermitteln und ihnen unmittelbare Einblicke in die berufliche Praxis sowie deren Strukturen und Mechanismen zu bieten. Darüber hinaus möchte das Programm sie individuell bei der Weiterentwicklung ihrer überfachlichen Kompetenzen unterstützen und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern.

  2. Die möglichst passende Auswahl und Zuordnung geeigneter Mentoring Programme erfolgt durch das Alumni Büro auf der Grundlage der bei der Anmeldung angegebenen Profile.

  3. Mentorinnen/Mentoren und Mentees legen Inhalte, Ausprägung und Umfang des Mentoring entsprechend ihren Möglichkeiten im Einzelnen frei fest. Sie werden von den Verantwortlichen des Mentoring-Programmes durch regelmäßige Angebote und bei Bedarf unterstützt. Der Mentoring-Prozess soll nicht eine zusätzliche Belastung für Mentorinnen/Mentoren und Mentees sein, sondern beiden Seiten interessante berufsorientierte Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

  4. Prinzipien einer erfolgreichen Mentoring-Beziehung sind

  • Offenheit
  • Vertrauen und Vertraulichkeit
  • Gegenseitiger Respekt, Anerkennung und Wohlwollen
  • Keine hierarchische Zuordnung; Solidarität
  • Freiwilligkeit
  • Verbindlichkeit und Regelmäßigkeit
  • Wechselseitigkeit

Bedingungen des Mentoring-Programmes

  1. Mentorinnen/Mentoren und Mentees/Studierende gehen eine auf Freiwilligkeit und gegenseitiges Vertrauen gründende Beratungsbeziehung ein, die den oben beschriebenen Zwecken dienen soll.

  2. Die Mentoring-Beziehung sollte in der Regel ein Jahr nicht unterschreiten, kann jedoch durch die Beteiligten auch vorzeitig beendet werden.

  3. Die Koordinatoren der Mentoring-Programme behalten sich vor, ohne weitere Begründung Anmeldungen zum Mentoring-Programm abzulehnen bzw. Teilnehmerinnen/Teilnehmer vom Mentoring-Programm auszuschließen.

  4. Ein Anspruch auf Vermittlung einer Mentorin/eines Mentors bzw. einer/eines Mentees besteht nicht.

  5. Alumni Göttingen e.V. ist nur für die Vermittlung mit einem Mentoring-Programm verantwortlich und übernimmt keine Haftung für den Prozess des Mentoring. Die Verantwortung liegt bei dem entsprechenden Mentoring-Programm.

6. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich,

- persönliche und geschäftliche Daten der beteiligten Personen absolut vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben
- sämtliche Aktivitäten unentgeltlich zu erbringen
- den Charakter der Mentoring-Beziehung in keiner Weise zu missbrauchen insbesondere die Beziehung zwischen Mentee und Mentor nicht für eigene wirtschaftliche Interessen auszunützen.