Dies ist der erste Newsletter für Alumni der Fakultät für Agrarwissenschaften. Vier Mal im Jahr möchten wir künftig auf diesem Wege interessante Neuigkeiten aus der Fakultät und der Universität kommunizieren.

Das Sommersemester 2020 an der Universität Göttingen ist – wie so vieles in letzter Zeit– anders. Und vor allem ist es digital. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Lehre auf Online-Formate umgestellt. Unsere Professorinnen und Professoren begegnen den Studierenden nun in Videokonferenzen und Chatrooms. Dies hat den schönen Nebeneffekt, dass einige Angebote auch für Sie zugänglich werden, zum Beispiel in Form von Podcasts oder öffentlichen Vorlesungen. Weiter unten haben wir eine vielseitige Auswahl für Sie zusammengestellt. Lesen Sie in diesem Newsletter auch von der Corona-Nothilfe für Agrar-Studierende, dem neuen MBA AgriBusiness und von Untersuchungen des Konsumentenverhalten während der Coronakrise.


Geschichten aus dem Alumni-Netzwerk

Verabschiedung von Dr. Christian Ahl als Studiendekan
Zum 31. März endete die Amtszeit des langjährigen Studiendekans Christian Ahl an der Fakultät für Agrarwissenschaften. Herr Dr. Ahl hat in Göttingen Agrarwissenschaften studiert und im Fach Bodenkunde promoviert. Er war seit 1985 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als wissenschaftlicher Rat und Oberrat im Institut für Bodenkunde an der Göttinger Fakultät in Lehre und Forschung tätig. In die Jahre seiner Amtszeit fiel nicht nur der stärkste Anstieg der Studierendenzahlen seit den 1990er Jahren, sondern auch eine Reihe von wichtigen aber zum Teil auch schwierig umzusetzenden Maßnahmen und Reformen. Darüber hinaus ist Christian Ahl seit vielen Jahren sehr engagiertes Vorstandsmitglied in der Sektion Agrarwissenschaften des Alumni Göttingen e.V. Weiterlesen auf Seite 3 der agrar aktuell Mai 2020

Foto: Fakultät für Agrarwissenschaften


Geschichten unserer Studierenden

Göttinger Agrar-Alumni bieten Studierenden finanzielle „Corona“- Unterstützung
Studierende finanzieren sich ihren Studien-Lebensunterhalt in der Regel durch elterliche Unterstützung, BAföG und Nebenjobs während des Studiums. Die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben jedoch ganz erheblich zum Wegfall dieser Nebenjobs geführt – eine wichtige Quelle für viele Studierende, um Lebenshaltungskosten zu decken. Diese Studierenden stehen plötzlich z. T. vor einer sehr schwierigen finanziellen Situation. Aus diesem Grund hat die Sektion Agrarwissenschaften des Alumni Göttingen e.V., ein Hilfsprogramm aufgelegt, das in finanzielle Not geratenen Studierenden die Möglichkeit eröffnet, schnell und unbürokratisch einen einmaligen Zuschuss zu erhalten. Weiterlesen

Foto: Fakultät für Agrarwissenschaften


Neuigkeiten aus der Fakultät

Neuer berufsbegleitender MBA Studiengang an der Fakultät für Agrarwissenschaften
Der berufsbegleitende Studiengang ist als Managementweiterbildung konzipiert und wird mit dem global anerkannten Grad „Master of Business Administration“ (MBA) abgeschlossen. Die spezifische Ausrichtung des Weiterbildungsstudiums auf das Agribusiness mit Verknüpfungen zu Finanzmanagement, Soft Skills und modernen Führungstechniken entspricht dem aktuellen Praxisbedarf. Er verbindet wissenschaftliche Ansprüche mit praktischer Relevanz. Der MBA Agribusiness der Universität Göttingen vereint den akademischen Kosmos mit der praktischen Welt des Agribusiness und bietet auch in Zeiten der momentanen Krise hervorragende Möglichkeiten. Ist das vielleicht auch etwas für Sie? Mehr erfahren


Einblick in die Forschung

Corona-Forschung an der Fakultät
Die Abteilung Marketing für Lebensmittel & Agrarprodukte erhebt seit Mitte April in einer deutschlandweiten Konsumentenbefragung, wie sich die Corona-Pandemie auf das Einkaufs-, Ernährungs- und Kochverhalten auswirkt. Die wesentlichen Ergebnisse der ersten Befragungswelle zeigen: Die Angst vor steigenden Lebensmittelpreisen war zu Beginn der Pandemie hoch. Die Menschen kauften zudem seltener ein und legten bei der Auswahl der Produkte verstärkt Wert auf Haltbarkeit, allerdings auch auf Tier-, Klima- sowie Umweltschutz. Weiterlesen

Die Abteilung Wissenschaftskommunikation in den Lebenswissenschaften hat darüber hinaus untersucht, wie gut sich Bürgerinnen und Bürger durch die Politik informiert fühlen. Relative Mehrheiten waren kurz vor Ankündigung der ersten Lockerungen der Kontaktbeschränkungen mit der öffentlichen Kommunikation der Politiker (43 Prozent) und der Medienberichterstattung (45 Prozent) „alles in allem zufrieden“. Doch viele fühlten sich von Politikern nicht vollständig informiert. Weiterlesen

Foto: Pixabay


Neuigkeiten aus dem Alumniverein

Blick in die Zukunft – Alumni Göttingen geht neue Wege!
Asmik Kostandyan ist seit Anfang des Jahres Mitarbeiterin des Alumnivereins. Sie koordiniert zahlreiche Alumninetzwerke sowie die Zukunftsinitiative des Vereins. Dazu gehört neben der Entwicklung eines Businessplans insbesondere ein Konzept zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung, welches das Gründungsmotto der Universität „Zum Wohle aller“ als Grundlage für künftige Aktivitäten zeitgemäß interpretieren soll. Ein Beraterteam bestehend aus Alumni unterschiedlicher Fakultäten begleitet das Vorhaben. Weiterlesen

Foto: Alumni Göttingen


Was tut sich in Göttingen?

Schafe in der Leineaue
Unter dem Motto „Leineschafe an die Leine“ startete die Stadt Göttingen ein außergewöhnliches innerstädtisches Projekt: Zur Pflege des Hochwasserbettes der Leine begann dort im April 2020 die Beweidung mit Schafen. Eingesetzt werden Leineschafe, eine seltene und vom Aussterben bedrohte Nutztierrasse. Die Stadt konnte dafür die Schäferei Gutinga gewinnen. Mit der Beweidung möchte die Stadt Göttingen die Biodiversität fördern. Beim Spaziergang an der Leine kann man nun in Stadtnähe die Schafe beobachten und ihnen beim Grasen zuhören. Weiterlesen

Foto: Alumni Göttingen


Wie kann ich mich engagieren?

Möchten Sie Ihrer Fakultät oder der gesamten Universität etwas zurückgeben? Möchten Sie heutige Studierende in Ihrem Werdegang unterstützen? Wir laden Sie herzlich ein, etwas von Ihrer Erfahrung, Ihrem Know-how und Ihren Erfolgen an Ihre Universität und an die heutige Studierendengeneration weiterzugeben. Ob mit Ihrer persönlichen Geschichte, einem Vortrag, Workshop, als Mentorin und Mentor oder mit einer Spende – die Möglichkeiten dafür sind zahlreich. Mehr erfahren

Mit der Universität kooperieren
Die Stabsstelle Kooperation und Innovation ist die zentrale Anlaufstelle für gemeinsame Aktivitäten der Universität Göttingen und ihres Netzwerks. Informieren Sie sich über die Arbeitsfelder und den Service - bei Kooperationsinteresse steht das Team der Stabsstelle gerne zur Verfügung

Foto: Frank Stefan Kimmel


Alumni Online Events und Inhalte



Werden Sie Mitglied der Agrar-Sektion im Alumniverein!

Die Fakultäten werden im Alumniverein Ihrer Universität als „Sektionen“ abgebildet. Die Sektion Agrarwissenschaften ist die aktivste und – relativ gesehen – mit Abstand die mitgliedsstärkste Gruppe im Alumni Göttingen e.V. Zu ihren Aktivitäten gehört die Unterstützung Studierender durch unterschiedlichste Formate, die Förderung von innovativen Veranstaltungen wie dem Agrar-Slam u.v.m.. Es wurden sogar schon erste Subsektionen wie z.B. die Agrar Technik und die Sustainable International Agriculture gegründet. Werden Sie mit wenigen Klicks Mitglied, um sich mit anderen Alumni Ihrer Fakultät zu vernetzen und die Göttinger Agrarwissenschaften zu stärken. Sie sind schon Mitglied? Wenn Sie einen Kommilitonen oder eine Kommilitonin als neues Mitglied werben, bedanken wir uns bei Ihnen mit einer handgeschöpften und fair produzierten Gänseliesel-Schokolade per Post nach Hause. Aktion „Alumni werben Alumni“.


Ihre Ansprechpartnerin an der Fakultät für Agrarwissenschaften:

Sarah Iweala
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Tel. +49 (0)551 / 39-26249
E-Mail: marketing-agrar@gwdg.de

Weitere Nachrichten und Geschichten aus der Universität und von den Campus-Partnern finden Sie in CampusPost. Der Blog ersetzt zu Coronazeiten unsere Universitätszeitung uni|inform. Werfen Sie außerdem einen Blick auf den fakultätsübergreifenden Alumni Newsletter.

Previous item Next item