Inspiriert von der Preisverleihung unseres Lift-off-Gründungswettbewerbs, in dem Studierende und Forschende aus unterschiedlichen Fakultäten ihre Ideen für innovative Start-ups präsentierten, möchten wir Ihnen Einblicke in das Thema „Gründungsförderung“ geben. Wir stellen Ihnen ein studentisches Gründer-Team, einen Alumnus-Start-Up-Mentor und unseren Lift-off-Wettbewerb vor.

Auch wenn es nun in Göttingen mit der vorlesungsfreien Zeit bald ruhiger wird, ist an Ihrer Uni viel in Bewegung: Am 20. Juni 2019 wurde mit Prof. (HSG) Dr. Sascha Spoun unser künftiger Präsident gewählt. Wenn Sie neugierig sind, können Sie mit diesem Video seiner Rede im Nachgang der Wahl einen ersten Eindruck gewinnen.

Gemeinsam mit den Fakultäten arbeiten wir eifrig am Programm des Göttinger Alumni-Tags am 26. Oktober 2019. Es wird Vorträge, Workshops, Führungen, Netzwerktreffen und vieles mehr geben. Wir hoffen sehr, Sie dort zu sehen! Setzen Sie sich mit Ihren Freundinnen und Freunden aus der Studienzeit in Verbindung und verabreden Sie sich zu diesem Anlass zu einem Wiedersehen in Göttingen! Melden Sie sich schon jetzt online an.

In der aktuellen Ausgabe der uni│inform erhalten Sie weitere Einblicke in aktuelle Entwicklungen an Ihrer Alma Mater.


Geschichten aus dem Alumni-Netzwerk

"Viel Potenzial nützt nichts, wenn es keiner schubst"
Dr. Johannes Loxen, Alumnus der Fakultät für Physik, ist Gründer und Geschäftsführer der SerNet GmbH. Seit Jahren engagiert er sich als Mentor für Promovierende und studentische Start-ups. Wir sprachen mit ihm über sein Engagement und wie er als Student sein eigenes Unternehmen gründete. Weiterlesen

Alumni-Gründungsnetzwerk: Wenn Sie selbst eigene Gründungserfahrung haben und mit uns die Gründungskultur an der Universität Göttingen stärken möchten, laden wir Sie ein, unter Ihren Alumni-Portal-Profileinstellungen das Interesse „Gründungsförderung“ auszuwählen.
Foto: Christoph Mischke


Geschichten unserer Studierenden

Gründungsteam-Porträt Kulero | Jetzt gibt's was auf die Löffel
Immer mehr Artikel und Lebensmittel werden in Plastik verpackt, da es vielseitig, günstig herzustellen und langlebig ist. Dies stellt allerdings gleichzeitig eine enorme Belastung für die Umwelt dar. Plastik ist überall, ob am Strand, in den Meeren, auf den Straßen. Das Göttinger Start-up „Kulero“ möchte nun essbare Löffel als Alternative zu Plastiklöffeln auf den Markt bringen. Die Gründerin Juliane Schöning studiert Indologie an der Universität Göttingen. Weiterlesen



Neuigkeiten aus der Universität

Innovative Ideen für Start-ups
Mikroalgen für die pharmazeutische Forschung und eine App zum Auffinden von Göttinger Bars: Im Finale des Gründungswettbewerbs „Lift-off“ hat die Universität Göttingen sechs Teams von Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für ihre Gründungsideen ausgezeichnet. Durch den Wettbewerb möchte die Universität Göttingen die akademische Gründungskultur in der Region Südniedersachsen stärken. Weiterlesen
Foto: Christoph Mischke



Einblick in die Forschung

Forschung verständlich vermitteln - Mechanische Eigenschaften von Proteinen
Wie kann man Forschung allgemeinverständlich machen? Wir haben eine gefragt, die das wirklich gut kann. Charlotta Lorenz gewann 2018 den Lehrpreis der Fakultät für Physik, der für sehr gute Übungsleitung an Studierende und Promovierende vergeben wird. Sie spricht nicht nur darüber, wie man Forschung „allgemeinverständlich übersetzt“, sondern demonstriert es auch gleich am Beispiel ihrer aktuellen Forschung in der Biophysik. Weiterlesen



Was tut sich in Göttingen?

Kunstquartier – Ein Viertel wird ein Ganzes
Wie steht es mit der Kunst in der „Stadt, die Wissen schafft“? Seit einigen Jahren verfolgt die Stadt Göttingen die Idee, ein Kunstquartier zu schaffen. Im historischen Stadtkern zwischen Düsterer Straße und Nikolaistraße soll das Quartier – kurz "KuQua" – entstehen. Seit jeher vom Handwerk geprägt, hat sich das Viertel in den vergangenen Jahren zur kreativen "Keimzelle" entwickelt. Ideengeber und Initiator des Projektes ist Gerhard Steidl, Verleger von Karl Lagerfeld, Günter Grass, Bryan Adams und weiteren großen Namen. Weiterlesen



Wie kann ich mich engagieren?

Wir möchten Sie herzlich einladen, etwas von Ihrer Erfahrung, Ihrem Know-how und Ihren Erfolgen an Ihre Universität und an die heutige Studierendengeneration weiterzugeben. Ob mit Ihrer persönlichen Geschichte, einem Vortrag, Workshop, als Mentorin und Mentor oder mit einer Spende – die Möglichkeiten dafür sind zahlreich. Mehr erfahren

Mit der Universität kooperieren
Die Stabsstelle Kooperation und Innovation ist die zentrale Anlaufstelle für gemeinsame Aktivitäten der Universität Göttingen und ihres Netzwerks. Infomieren Sie sich über die Arbeitsfelder und den Service - bei Kooperationsinteresse steht das Team der Stabsstelle gerne zur Verfügung


Unsere nächsten Alumni-Veranstaltungen


Regionale Veranstaltungshinweise - August 2019

Sie leben in Göttingen und Umgebung? Unser (Kinder)-Programm für die Sommerferien schickt klein und groß auf Entdeckungsreise. Dies sind unsere Veranstaltungshinweise für Sie im August 2019

Hinweis: Für Veranstaltungsdetails und Anmeldungen folgen Sie bitte den Links. Diese und alle weiteren Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender der Universität Göttingen.


Noch nicht Mitglied im Alumni Göttingen e.V.?

Als Vereinsmitglied gelten Sie offiziell als universitätsangehörig und erhalten einen Mitgliedsausweis. Ihr kleiner jährlicher Beitrag stärkt uns darin, eine lebendige Alumni-Arbeit für Sie und das gesamte Ehemaligen-Netzwerk zu gestalten. Passen Sie jetzt Ihren Mitgliedstatus auf www.alumni-goettingen.de an.


P.S.: Haben Sie Erinnerungsfotos vom Blue Note in einer Fotokiste, einem Album, digital gespeichert? Wir freuen uns sehr, wenn Sie diese bis zum 15. September 2019 an alumni@uni-goettingen.de senden können, damit wir am Vorabend des Alumni-Tags, am 25. Oktober 2019, Erinnerungen aufleben lassen können.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag