Am 23. Januar 2017 fand eine Feierstunde anlässlich der Verleihung von 141 Deutschlandstipendien an besonders talentierte und engagierte Studierende der Georgia Augusta statt. Rund 300 Personen kamen zu der Feier, darunter Angehörige der Stipendiaten und Stipendiatinnen, sowie Förderinnen und Förderer.
 
Durch die Beteiligung zahlreicher Privatpersonen und regionaler Unternehmen ist es erneut gelungen, die Anzahl an Deutschlandstipendien aus der vergangenen Förderperiode zu erhöhen und Mittel in Höhe von mehr als 500.000 Euro einzuwerben. Ein erheblicher Anteil der gespendeten Beiträge wurde von Alumni und Alumnae bereitgestellt.
 
Allen Fördererinnen und Förderern gebührt ein besonderer Dank für ihre Unterstützung. Ihr Einsatz ermöglicht es Anreize zu setzen und Studierende zu entlasten, so dass sie die nötige Zeit und Muße zum Studieren haben. Hierauf verweist auch der Stipendiat Christian Knedeisen in seiner Rede

Das Deutschlandstipendium schafft Freiräume, die uns als Studenten Gelegenheit zur Entfaltung geben. Durch die Unterstützung brauche ich keinen Nebenjob, und habe so reichlich Zeit, mich intensiv mit dem Studium zu beschäftigen. Dazu gehört auch, dass die freie Zeit nicht mehr ausschließlich zur Jagd nach Credits verwendet werden muss.

Der stetige Zuwachs der Spendenbereitschaft bestätigt das Bestreben der Universität Göttingen, weiterhin den Kontakt in die Gesellschaft zu suchen und den Dialog zwischen Ehemaligen und heutigen Studierenden auszubauen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag