Holger Sievers studierte in Göttingen Betriebswirtschaftslehre von 1973 – 1978. Nach dem Studium war er knapp 3 Jahre bei der Treuarbeit AG (heute PWC), anschließend 10 Jahre im Salzgitter-Konzern (Stahlindustrie) und 1991 bis heute in der TÜV NORD Gruppe beschäftigt. Dort war er von1993 bis zum Eintritt in seinen Ruhestand im Jahr 2012 im Vorstand für den Kaufmännischen Bereich und seit 2009 für den Bereich Personal (Arbeitsdirektor) und Bildung (Akademien) zuständig. Der TÜV NORD-Konzern hatte 2009 einen Umsatz von 850 Mio.€ und beschäftigt über 9.000 Mitarbeiter/innen. Seit 1979 ist er mit Dipl.-Kffr. Marianne Sievers, Steuerberaterin, verheiratet, sie haben zwei Töchter, die voraussichtlich in diesem Jahr beide ihr Uni-Studium abschließen werden. Zu seinen Hobbys zählt er Rennradfahren, Reiten und Zeitung lesen.



Was hat Sie dazu bewogen, ein Studium in Göttingen anzutreten?

Eigentlich wollte ich in Hamburg BWL studieren, habe damals aber allerdings die Bewerbungsfrist 15. Juli 1973 verpasst, deswegen bin ich nach Göttingen gegangen, was sich nachträglich als Glücksfall erwies und ich nie bereut habe.



Denke ich an Göttingen, denke ich sofort an......

… meine schöne Studienzeit.



Was war für Sie in dieser Zeit ein unvergessliches Erlebnis?

Das Kennenlernen meiner Frau, die ebenfalls BWL in Göttingen studierte.



Was war Ihr Lieblingslokal, beziehungsweise Ihr Lieblingsort in Göttingen?

Die damalige Studentenkneipe Pegasus und der Kiessee.



Welcher Hochschullehrer hat Sie beeinflusst, beziehungsweise welches Studienangebot hat Sie besonders beeindruckt?

Herr Prof. Bartke (Revision und Finanzierung) und als Fächer: Finanzierung, Revision, Steuern, Rechnungswesen.



Womit konnte man Sie immer vom Lernen abhalten?

Nicht immer, aber ich habe sehr gerne die schöne Umgebung von Göttingen per Fahrrad erkundet.



Was würden Sie studieren, wenn Sie heute noch einmal entscheiden könnten?

Ich würde wieder BWL studieren.



Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?

Gelassenheit, Humor



Welchen Ort in Göttingen würden Sie gerne einmal wiedersehen?

Universität sowie Cron & Lanz



Welchen Tipp haben Sie für heutige Studierende?

Von Beginn an zielstrebig studieren.

« Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke Dinah Stollwerck-Bauer »