Kann unser Gehirn selbstsüchtig sein? Und welchen Einfluß hat das auf unsere Gesundheit und unser Essverhalten?

Die Selfish-Brain-Theorie revolutioniert die Ernährungsmedizin: Sie erklärt die Rolle unseres Gehirns im Energiestoffwechsel, aber auch die Auswirkungen von chronischem Stress auf unseren Hunger. In diesem Online-Event gibt Alumnus Claudio Sachar Einblicke in die Selfish-Brain-Theorie sowie praktische Tipps, um aktiv gegen den eigenen Stresslevel vorgehen zu können.

Claudio Sachar ist Alumnus der Wirtschaftswissenschaften und leidenschaftlicher Ernährungsblogger. Die Karriere in der Personalentwicklung der Dirk Rossmann GmbH kombiniert er erfolgreich mit seiner Herzensangelegenheit – Ernährungsberatung.

Das Treffen moderieren:
+ Claudio Sachar, Alumnus der Wirtschaftswissenschaften, Teamleiter Personalentwicklung bei Dirk Rossman GmbH und Ernährungsblogger
+ Asmik Kostandyan, Alumni Netzwerk Managerin, Alumni Göttingen e.V.



Link zur Veranstaltung
Treten Sie der Videokonferenz bei
Laden Sie Zoom herunter, öffnen Sie die Datei und nehmen Sie an der Veranstaltung teil. Schwierigkeiten? Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung.


Ganz nach dem Motto #ZumWohleAller bleiben Sie nicht allein in diesen Zeiten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zum lockeren Austausch. Dafür haben wir eine Reihe von digitalen Veranstaltungen organisiert. Themen werden immer ein paar Tage vor dem jeweiligen Treffen angekündigt, damit wir flexibel auf die Situation reagieren können. Unsere Gespräche werden von Alumni mit professionellem Beratungs- oder Coaching-Hintergrund co-moderiert.

Fragen, Informationen oder Anregungen?

Asmik Kostandyan

Alumni Netzwerk- und Vereinsentwicklung

(0551)39-26203
asmik.kostandyan@alumni.uni-goettingen.de

Details

Start:
11. November 2020, 19:00 h

Participation